.
  • Newsletter

  • Artemis-Newsletter erscheint monatlich

    Sie möchten aktuelle Termine mitgeteilt bekommen, Tipps, kulinarische Anregungen etc. – Dann bestellen Sie kostenfrei die monatlichen ARTEMIS-Newsletter per Mail.

  • Newsletter Oktober 2019

    Liebe Newsletter EmpfängerInnen, liebe Kräuterfans,

    mit diesem Oktoberbrief kommt die Fülle des Herbstes ein kleines Stück ins Haus. Als Anregung, sich bei Spaziergängen, Wanderungen oder einfach nur im eigenen Garten etwas genauer umzuschauen.
    Jede Menge Naturgeschenke warten auf Entdeckung und Verwendung.
    Hier einige Beispiele:

    VOGELMIERE – Stellaria media,  das Herbst- und Winterkraut. Es liebt die feuchte Kühle und wächst immerzu, nur eine Schneedecke kann es vor uns verbergen.
    Eine Handvoll davon ersetzt etwa 10 Kopfsalate. Wenn das kein Grund ist dieses zarte Pflänzchen zu entdecken und zu nutzen. Es schmeckt übrigens leicht nach jungen Erbsen.
    _________________________________________________________________________________
     Wurzeln, Wurzeln, Wurzeln – Zwiebeln...
    WILDE MÖHRE, LÖWENZAHN, MEERETTICH, WIESENKNOPF, NELKWURZ, KLETTE, BEINWELL...
    Jetzt die Wurzeln ausstechen und zu köstlichem Gemüse, Suppe oder Paste ... Verarbeiten.
    Wer den Wuchsort kennt ist im Vorteil und hat es gut, denn: jetzt ist Zeit BÄRLAUCHZWIEBELEN zu graben.
    Braten, mixen, einlegen – einfach köstlich!
    S. Wurzelwanderung in Weinheim am 17.10.19 um 16 Uhr
    __________________________________________________________________________________
    WEIßDORN, HAGEBUTTEN &SCHLEHEN ...  jetzt ernten, über Nacht in den Froster und dann lecker verarbeiten.
    MEIN TIPP: Hagebuttenketchup, s. Rezept
    S. Sonnenaufgangswanderung in Hattenheim am 06.10.19 um 07.15 Uhr
    ___________________________________________________________________________________
    GESCHENKE DER BÄUME - KNOSPENMEDIZIN, auch Gemmotherapie genannt. Das ist u.a. Thema bei der Baumwanderung in Mörlenbach am 03.10.19 (Feiertag) um 11 Uhr
    __________________________________________________________________________________
    EINLADUNG an die Newsletterleserinnen und –leser, sowie alle Teilnehmer der diesjährigen Touren.
    DIE FÜLLE DES HERBSTES ERLEBEN - Bäume, die Generationen  vor uns gepflanzt wurden beschenken uns. Erdschätze – Sonnenschätze – Himmelstürmer – Wassersammler
    Welch ein Glück!
    Ernten: Äpfel, Quitten, Beeren, Nüsse, Zwiebeln, grüner Nachwuchs, auch für Meerschweinchen…
    Bodenpflege: Die Regenwürmer füttern, den Boden winterfest machen. Den Komposthaufen umsetzen...
    Holzlese: für das Lagerfeuer, sägen und spalten. Wir haben noch 3 Spaten etc. frei!
    Gleich etwas verarbeiten, zum Mitnehmen oder gemeinsam essen, s. Anlage
    Erlebnistag FÜLLE DES HERBSTES in Mörlenbach bei ARTEMIS Natur Kultur Genuss am 02.11.2019

    Mit so vielen Anregungen versehen wünsche ich euch nun einen schöner Feiertag und überhaupt eine glückliche Zeit, denn: glücklich sein ist eine Entscheidung!

    Sonnig regnerische, bisweilen stürmische Grüße aus dem Odenwald
    sendet
    Dorisa Winkenbach

  • Newsletter September 2019

    Liebe Newsletter Empfänger,

    in Zeiten extremer Überhitzung die an vielen Stellen der Erde Feuer auslöst kommt der Septemberbrief.
    Bei den ARTEMIS Terminen in diesem Monat wird das Element Sonne – Wärme – Feuer in der Pflanzenwelt immer auch Thema sein. Wie unterschiedlich gehen Pflanzen mit dieser Kraft um – wie unterstützen sie uns und was können wir tun.

    Nachfolgend die ARTEMIS Terminliste* für diesen Herbstmonat, Holzmonat oder auch Engelmonat. Ich freue mich, wenn etwas für euch dabei ist und wir uns begegnen.
    *als Anlage in pdf-format

    Wässrige Feuergrüße
    Dorisa Winkenbach

  • Newsletter August 2019

    "Nichts in der Welt wirkt so ansteckend wie Lachen und gute Laune"
    – Charles Dickens

    Hallo liebe Newsletter Empfänger,

    heute mal in aller Kürze: Termine, und Sommerimpulse für August.
    Auf meiner Website ist alles aufgeführt und dort ist es auch möglich sich anzumelden.

    Fr 09. August 14–ca. 16 Uhr – Geo-Botaniktour
     "Naturwesen & Pflanzenwesen in Kommunikation mit uns" Großbreitenbach/Thüringen
    Geo-botanische Wanderung mit Dorisa Winkenbach (Partnergemeinde Mörlenbach/Odw)
    im Rahmen der Thüringer Kräuter- und Wanderwoche geht es bei dieser Tour um die Natur und die Naturwesen, als Schnittstelle zwischen Kosmos und Erde. Wir üben, die Sprache der Pflanzen zu fühlen. Was erzählen uns Wuchsort, Gestalt und Beschaffenheit?  Ein spannendes Naturerlebnis, mit Ritual und Meditation erwartet Sie. Der aktuelle Modebegriff dafür heißt Shinrin yoku, kommt aus Japan und bedeutet soviel wie Waldbaden. Ich sage: es geht dabei um bewussten achtsamen Aufenthalt im Wald.
    Treffpunkt: St. Trinitatiskirche Großbreitenbach, größte Fachwerkkirche Thüringens http://www.kirchenkreis-arnstadt-ilmenau.de/kirchenkreis/pfarraemter-und-gemeinden/grossbreitenbach
    Kosten: 8€ erwünscht
    Veranstalter: Verein Thüringer Olitätenland e.V. Großbreitenbach
    www.olitätenwege.de
     

    Ebenfalls Großbreitenbach/Thüringen
    Sa 10. August 9 Uhr–12.15 Uhr – 11. Thüringer Kräuter- und Olitätenkongress
    In der Museumsscheune/Seminarraum
    Fachvorträge mit Verkostungen
    14 Uhr Königliche Kräuterwanderung
    17 Uhr Kräutergottesdienst mit Tanz in der Fachwerkkirche St. Trinitatis

    http://www.thueringer-olitaetenland.de/seite/145278/kraeuter-_und_olitaetenkongress.html


    So 11. August 10–17 Uhr – 30. Kram- und Kräutermarkt in Großbreitenbach/Thür.
    mit Wahl der 28. Thüringer Olitätenmajestät & Ehren-Olitätenmajestät
    etwa 100 Fach - Marktstände und noch mal soviel Krämermarktstände
    großes Bühnenprogramm mit Kräuterinfos , Musik und Unterhaltung.
    ARTEMIS am Stand der Partnergemeinde Mörlenbach und mit Bühnenbeitrag.
    Wo: große Festwiese, Innerorts hinter der alten Feuerwache

     
    Do 15. August "Maria Himmelfahrt" 17–ca.19 Uhr – Räucherkraut als Aromaspender und für Raumreinigung  Wildkräuterspaziergang Weinheim    
    Was eignet sich und wie wird es hergestellt und eingesetzt, welche Wirkung können erzielt werden?
    Treffpunkt: Am Technologiepark 15, 69469 Weinheim
    Dauer: 2h, Preis: 18€, incl. Kräuterbüschel binden zum Mitnehmen, Texte
    www.weinheim.de
    Info & Anmeldung: 0174 41 63 123            
     
     
    Sa 24. August EIN TAG IM GRÜNEN – Von der Wiese, durch die Pfanne in den Mund
    Outdoor Cooking -  Essbare Wildpflanzen, frisch gesammelt, erkannt und benannt, wandern in Pfannekuchen, Bratkartoffeln, Quark, Salat u.a. Alles dafür Nötige ist vorbereitet und vorhanden. Schatten spendende Bäume, Wasser und Toiletten auch.
    Der Grill bleibt aus.
    Beiträge zu Spaß und Spiel im Freien sind gern gesehen. Z.B. alte Kinderspiele …
    Am Schluss sollte jede/r mindestens drei neue essbare Wildpflanzen kennengelernt haben.
    10.00 – Open End, max. 16 00 Uhr, und anschließend auf die Merlebescher Kerwe
    Ort: Grillhütte Mörlenbach, Mörlenbacher Pfad, 69509 Mörlenbach
    Investition:  20€, zzgl. Materialkosten und Spendenbox für Verein*
    Kinder bis 12 J. frei
    * www.callasderverein.de

    Erste Vorschau auf September:

    Do 12. September 19h – Biologisch-dynamisch durchs Jahr
    Heute: Qualität die überzeugt - was macht der Winzer, wenn er biologisch-dynamisch tätig ist und was unterlässt er?
    Informative und inspirative Donnerstag  Weinprobe mit Impulsvortrag von Dorisa Winkenbach
    Siehe auch: https://kaufmann-weingut.de/event/biologisch-dynamisch-durchs-jahr/

    Und hier das besondere Event:
    So 15. September – Sonnenaufgangsfrühstück im Weinberg Hattenheim/Rheingau Morgenstund hat Gold im Mund

    Was für ein Start in den Sonntag !
    Davon werden Sie noch oft erzählen. Den Sonnenaufgang im Weinberg verbringen kombiniert mit einem herzhaften Winzer Rucksack-Frühstück und einem Schluck ausgewählter demeter  zertifizierter Weine aus dem VDP Weingut Urban Kaufmann.

    Morgens zum Frühstück Wein? Wer einmal dabei war, ist begeistert. Wir treffen zu Sonnenaufgang früh morgens, machen eine kleine Wanderung durch die Weinberge, genießen die Natur des Sommermorgens. Unterwegs halten wir an ausgewählten Punkten und erfahren Wissenswertes über den demeter Weinanbau, Vegetationsstand der Weinbergswildkräuter und die jeweilige Weinlage.
    Das Frühstück mit kleiner Weinprobe genießen wir uns an einem Platz mit schöner Aus- und Weitsicht.
    Der Vesper Rucksack ist prall mit Schweizer Käse, Wurst, Marmelade, Eier und knusprigen Brötchen/Brot. Das eine oder andere essbare Wildkraut kann ebenfalls auf dem Frühstücksbrot landen. Neben Wein gibt es natürlich auch Kaffee/Tee.
    Freuen Sie sich auf ein außergewöhnliches Erlebnis!
    Ort: Hattenheim/Rheingau
    Treffpunkt:  Weingut Urban Kaufmann, Rheinallee 6 Eltville-Hattenheim
    Datum: Sonntag 15.09.19
    Uhrzeit: 7.00 bis ca. 11.00 Uhr  SONNENAUFGANG: 6:40h
    Preis für das Komplettpaket: 36€, darin enthalten sind: Führung, gefüllter Vesper -Rucksack, Weinverkostung, Kaffee/Tee etc.
    Trinkwasser bitte mitbringen.
    Anmeldungen erbeten bis  13.09.
    www.kaufmann-weingut.de
    Infos: 0174 41 63 123

    Zum Schluss noch, irgendwo aufgeschnappt:

    Weisheiten                                                                                 
    „Die Welt ist immer so wie Du:
    Ein Lächeln und sie lacht dir zu,
    ein wenig Trotz, ein wenig Zorn
    und statt der Rose blüht der Dorn!“

    Schöne Sommerzeit
    wünscht

    Dorisa Winkenbach

  • Newsletter Juli 2019

    Liebe Newsletterempfängerinnen und –empfänger, liebe Kräuterfans,

    mitten in die Sommerhitze hinein kommen hier einige Termine, die entweder zu noch kühlen Zeiten stattfinden oder an kühlen Orten, mit gekühlten Getränken.

    Das beginnt am kommenden Donnerstag (04.07.) um 19 Uhr in der Vinothek des demeter Weinguts Urban Kaufmann in Hattenheim. Bei der informativen & und inspirativen demeter Weinprobe geht es an diesem Abend um Kamille, Brennnessel, Baldrian... Nein, nicht zum Trinken, dafür gibt es hervorragenden Wein, als Aufguss für die Weinstöcke und den Boden, auf dem sie wachsen. Was wird im bio-dynamischen Weinbau gespritzt und wozu? Der Umgang mit dem lebendigen Organismus Erde – zum Wohle aller. Nach einem kurzen Impulsvortrag zum Thema, dem sich eine lockere Gesprächsrunde anschließt, wird Wein verkostet, eine Brotzeit gereicht.
    Anmeldungen erforderlich unter: www.kaufmann-weingut.de

    Biologisch-dynamisch durchs Jahr
    diesmal: Kamille, Brennnessel, Baldrian...
    Donnerstag 04.07.2019
    19.00 – ca.21.30 Uhr
    Vinothek Weingut Kaufmann,
    Rheinallee 6, 65347 Hattenheim
    Tel. 06723-2475
    20€, incl. Brotzeit und Weinproben
    Am Samstag (06.07.) wird es möglicherweise ganz anders heiß!
    Zum internationalen Tag des Kusses findet in Schlangenbad, auf der Kussallee ein literarischer Naturspaziergang statt. Ein Kuss nur, gnädige Frau...
    Liebesgeschichten & Liebeskräuter sind da Thema. Und woher kommt eigentlich der Begriff Kurschatten? Der historische Kurort Schlangenbad hat da einiges erlebt und manches ist niedergeschrieben worden. Welche Kräuter sind hilfreich für die Potenz und welche bewirken geradezu das Gegenteil?
    Zu Verkosten gibt es Liebeshäppchen und ein derzeitiges Kultgetränk, dem aphrodisierende Wirkung nachgesagt wird: Pussanga.
    Anmeldungen erforderlich unter: www.winkenbach.net oder 0174 41 63 123

    Ein Kuss  nur, gnädige Frau...
    Liebesgeschichten & Liebeskräuter
    Samstag 06.07.2019
    15.00 – 17.00 Uhr
    Treffpunkt: 65388 Schlangenbad,
    Oberer Kurpark, Kneipp-Organuhr
    Investition: 18€, incl. Verkostung und Skript
    Am Sonntag (07.07.) heißt es dann Kühle und Weitsicht genießen.
    MORGENSTUND HAT GOLD IM MUND – Sonnenaufgangswanderung mit Frühstück inmitten der Weinberge!
    Was für ein Start in den Tag!
    Davon werden Sie noch oft erzählen. Den Sonnenaufgang, bei n och angenehmen Temperaturen im Weinberg verbringen kombiniert mit einem herzhaften Winzer Rucksack-Frühstück und einem Schluck ausgewähltem demeter  zertifizierten Wein.
     
    Morgens zum Frühstück Wein? Wer einmal dabei war, ist begeistert. Wir treffen zu Sonnenaufgang früh morgens, machen eine kleine Wanderung durch die Weinberge, genießen die Natur des Sommermorgens. Unterwegs halten wir an ausgewählten Punkten und erfahren Wissenswertes über den demeter Weinanbau, Vegetationsstand der Weinbergswildkräuter und die jeweilige Weinlage. Das Frühstück mit kleiner Weinprobe genießen wir uns an einem Platz mit schöner Aus- und Weitsicht.
    Der Vesper Rucksack ist prall mit Schweizer Käse, Wurst, Marmelade, Eier und knusprigen Brötchen/Brot. Das eine oder andere essbare Wildkraut kann ebenfalls auf dem Frühstücksbrot landen. Neben Wein gibt es natürlich auch Kaffee/Tee. Trinkwasser bitte mitbringen. Freuen Sie sich auf ein außergewöhnliches Erlebnis!
    Anmeldungen erbeten bis  06.07.2019 unter www.winkenbach.net  oder  0174 41 63 123
    In Kooperation mit www.kaufmann-weingut.de

    Sonnenaufgangsfrühstück im Weinberg
    Sonntag 07.07.2019
    5.30 bis 10.30 Uhr  SONNENAUFGANG: 4:54h
    Ort: Hattenheim/Rheingau
    Treffpunkt:  Urbansbrunnen, Ortseingang, Erbacher Landstr. von WI kommend.
    Es begleitet Sie Dorisa Winkenbach von ARTEMIS Natur Kultur Genuss
    Preis für das Komplettpaket: 36€, darin enthalten sind: Führung, gefüllter Vesper -Rucksack, Weinverkostung, Kaffee/Tee etc.
    Am 3. Mittwoch des Monats (17.07.) ist Badetag im kühlen Wald bei der Fischzucht in Wiesbaden. WIESBADENER WILDKRÄUTERSPAZIERGANG
    Herzstärkung durch Herzkräuter,  Waldgesundheit und Shinrin Yoku
    Weißdorn, DIE Herzpflanze, zwischen Busch und Baum angesiedelt begegnet uns auf dieser Tour. Den Wald in all seinen Facetten suchen wir zu erspüren. Seine Kraft, seine Funktion, sein Nahrungsangebot, seine Baumarten und Ihr Zusammenspiel.  Die Wald- und Pflanzengemeinschaft und ihre Botschaften erkennen. Kräuter, die im Wald und am Waldesrand in den feuchten Waldwiesen wachsen werden wir erkennen, unterscheiden und erfahren, für was sie gut sind. Bewusst und achtsam den Wald und seine regenerierende Kraft erspüren. Mit kleinen Übungen, Meditation und Zeremonie.
    Anschließende Einkehr zu österreichischen Schmankerln in Restaurant “Fischzucht” möglich.

    WIESBADENER WILDKRÄUTERSPAZIERGANG
    Herzstärkung durch Herzkräuter,  Waldgesundheit und Shinrin Yoku
    Mittwoch 17.07.2019
    17.00 – 19.00 Uhr
    Treffpunkt:  Wi- Fischzuchtweg 1, Waldgasthaus „Fischzucht“, Parkplatz oberhalb am Wald
    Investition: 18€, incl. Skript, Verkostung.  Anschl. Einkehr auf eigene Rechnung.
    Zum Ende des Monats, am Samstag (27. 07.) findet an der Grillhütte in Mörlenbach
    EIN TAG IM GRÜNEN statt.
    Outdoor Cooking  Von der Wiese, durch die Pfanne in den Mund
    Essbare Wildpflanzen, frisch gesammelt, erkannt und benannt, wandern in Pfannekuchen, Bratkartoffeln, Quark, Salat u.a. Alles nötige ist vorbereitet und vorhanden.
    Schatten spendende Bäume, sowie Wasser und Toiletten auch. Der Grill bleibt aus.
    Beiträge zu Spaß und Spiel im Freien sind gern gesehen. Z.B. alte Kinderspiele...
    Am Schluss sollte jede/r mindestens drei neue essbare Wildpflanzen kennengelernt haben.

    EIN TAG IM GRÜNEN – TERMIN VERSCHOBEN auf 24.08.19
    Outdoor Cooking  Von der Wiese, durch die Pfanne in den Mund
    Samstag 24.08.2019
    10.00 – open End, max. 17.00 Uhr
    Ort: Grillhütte Mörlenbach,, Mörlenbacher Pfad, 69509 Mörlenbach
    Investition:  20€, zzgl. Materialkosten und Spendenbox für Verein*
    Kinder bis 12 J. frei
    * www.callasderverein.de

    Und schon ist der Monat vorbei.
    Ich freue mich auf jede der Veranstaltung und auf ein Wiedersehen mit vielen von euch.
    Schöne Ferien sind auch zuhause möglich.
    Wer gerne weg will, Kräuter mag und noch nicht weiß wohin, für den gibt es im Anhang noch einen Tipp für Anfang August.

    Nicht vergessen: jetzt Brennnesselsamen sammeln!
    Dazu alte Lederhandschuhe und Schuhkarton benutzen, das Sammelgut auf ein weißes Laken ausbreiten um Insekten die Möglichkeit zur Ausreise zu geben. Später die Samen in  einer trockenen Pfanne (o. Fett) darren, bis sie beginnen zu duften. Später die Stiele entfernen und das kostbare Überbleibsel im Schraubglas aufbewahren. Passt zu fast allen Speisen.

    Aromatische Kräutergrüße
    sendet
    Dorisa Winkenbach

  • Newsletter Juni 2019

    sonnenstrahlen, ein brummen und summen, saftiges grün und buntes blühen, fröhliche vogelstimmen und leuchtend blauer himmel  >  es ist juni!

    Zeit für Naturerlebnistouren.
    Der Sommersonnwendmonat bietet für den Aufenthalt in der Natur gute Bedingungen.
    Als Betriebsausflug, Geburtstagsgeschenk, Junggesellinnenabschied, vegetative Zeitreise, Waldbaden, Sommerkräutern, Outdoor Cooking oder Baumwanderung.

    Tipp: Holunderblüten sammeln für Teevorrat, Holundersirup, -sekt, -gelee.
    Auch Lindenblütenduften fein und dürfen in den Tee hinein.
    Rezepttipp:
    Kräuterbutter solo,
    Grundlage ist immer eine leicht gesalzene Butter mit Zitronenabrieb, Knoblauch(-rauke)
    Wildkräuter, immer ein Kraut, solo: Giersch, Gundermann, Schafgarbe, Gänseblümchen...
     
    Sonnige Grüße
    Dorisa Winkenbach


  • Newsletter Mai 2019

    Der Mai ist wohl der reichste Kräutermonat des Jahres – alles im Überfluss
    Tipp: Bärenklau Sprossen sammeln und in Butter/Butterfett oder Kokosöl braten. Super zu Spargel!

    Liebe Newsletterempfänger/innen,  

    wow, was wächst und blüht da schon alles.
    Aus dem Vollen schöpfen – die Gunst der Stunde nutzen.
    Nur kennen sollte ich, was ich ernte. Um darin Sicherheit zu gewinnen, dafür bin ich und  viele Kolleginnen und Kollegen da.
    Nicht nur die Kräuter sprießen aus dem Erdboden, auch viele Menschen, die Ihr erworbenes Wissen gerne weitergeben möchten. Das ist gut so, den alle Menschen sollten darüber Bescheid wissen was uns Mutter Erde schenkt, wenn wir es nur wachsen lassen und wieder lernen es zu verwenden.
    So ist der Wonnenmonat Mai eine Zeit mit vielen Angeboten  zum Kennenlernen der Wilden Grünen, zur Verarbeitung und zum erholsamen Aufenthalt in der Natur.

    Kräuterfrische Maigrüße von
    Dorisa Winkenbach

  • Newsletter April 2019

    Liebe Newsletter Empfängerinnen und Empfänger,  auch nach dem 1. April darf gescherzt werden :o)

    All' das große Welt-Theater
    kriegt zuletzt den großen Kater
    und die Masken hängen stumm
    da herum.
    Und es lernen Menschenherzen
    froh zu schaffen,
    ernst zu scherzen
    und es lernen Menschenaugen
    ganz tief ineinandertauchen

    – Verfasser unbekannt

    Heute kommt der April Newsletter mit vielfältigen interessanten Terminen rund um das KRAUT.
    Lasst euch inspirieren und feiert mit Ostern die GRÜNE ZEIT.
    Lasst den Scherz in euer Herz!


    Nun wünsche ich allen eine schöne Frühlings- und Osterzeit
    und freue mich auf neue Begegnungen

    Dorisa Winkenbach

  • Newsletter März 2019

    Liebe Newsletterempfängerinnen und –empfänger,

    hoffen wir auf Regen in dieser Weiberfastnacht. Die Erde benötigt ich dringend. Dennoch treibt die kräftige Sonnenwärme schon ordentlich was an wildem Grün aus der Erde heraus. Habt ihr schon die ersten drei Gänseblümchen gegessen? Habt ihr schon junge Brennnesselspitzen in euren Salat, euren Smoothie oder ins das Badewasser gegeben?

    Habt ihr schon erste Huflattichblüten (sehen aus wie Löwenzahnblüten) geerntet und gegessen, bzw. Tee, als Kaltauszug getrunken (gegen diesen hartnäckigen Husten)? Und das feinste frischeste Vitamine C kommt jetzt von den jungen Trieben des Wiesen-Labkrauts? Wer genaueres wissen möchte, sein Wissen aktualisieren will, der hat jetzt vielfältige Gelegenheiten, an verschiedensten Orten.

    Einen Jahres Überblick bietet die Terminvorschau auf meiner Website. Aktuell mit dieser Mail kommen die Märztermine.
    Wir sehen uns!

    Es gibt eine Kraft aus der Ewigkeit und die ist grün – Hildegard von Bingen

    Beim Spazierengehen immer eine kleine Box dabei haben zum Kräutersammeln!

    Kräuterfrische Märzgrüße sendet
    Dorisa Winkenbach

  • Newsletter Dezember 2018

    Liebe Newsletterempfänger, liebe Naturfreunde,

    danke für eure Wiederanmeldung zum Newsletterversand.

    Mit den Dezember-Januar Terminen* möchte ich euch die allerbesten Wünsche für die bevorstehende “INNENZEIT” senden.
    Frisch, gestärkt, mit besten Vorsätzen versehen wird jede/jeder auf seine Weise das Jahr 2019 begrüßen.
    Auf die Planetenregentschaft der Venus folgt ihr Merkur* lt. 100 jährigem Kalender
    Seien wir interessiert daran, wie sich der Heiler Merkur zeigt.
    Hier seine schon mal einige Heilpflanzen genannt die em Merkur zugeordnet werden:
    Giersch,(Reinigung) Breitwegerich, Augentrost, Wermut(Bitterstoffe), Baldrian und die Zitrone

    Herzliche Bitter- und Reinigungsgrüße
    sendet eure/Ihre
    Dorisa Winkenbach

  • Newsletter November 2018

    Liebe Newsletterempfänger, liebe Kräuterfreund/innen, liebe Artemis Gefährten und Gefährtinnen,

    alle die sich wieder angemeldet haben oder deren Adresse ich wieder aufgefunden habe.
    Nach einem Jahr des wieder Ankommens,  Einlebens und Neuorientierens formiert sich etwas neu.
    Meine Kräuterbibliothek (etwa 400 Bücher) soll zumindest ab und zu öffentlich zugänglich sein und der Raum, in dem sie sich befindet darf RAUM für mehr sein/werden.

    Deshalb findet ihr heute ein neues Format in meinem Newsletter.

  • Newsletter Juni/Juli 2018

    Liebe Newsletter Empfängerinnen und Empfänger,

    heute kommt der ARTEMIS Newsletter für Juni/Juli. Im Sauseschritt, dem frühen Sommer hinterher. Gestern war Johanni, gute Zeit zum Kräutersammeln für Tee etc.

    Achtung: Sammelgut im Schatten gut durchtrocknen lassen.  Möglichst bis 11h gesammelt haben, nachdem der Morgentau getrocknet ist. Johanniskraut, Dost(Majoran), Schafgarbe, Baldrian, Mädesüß, Rosenblüten, Quendel u.v.m.

    Wer seine Kräuterkenntnisse erweitern oder auffrischen möchte findet in diesem Newsletter Gelegenheiten an verschiedensten Orten, was auch immer eine unterschiedliche Vegetation bedeutet.

    Ich freue mich euch begrüßen zu dürfen.

    Herzlich kräuterfrische Grüße
    Dorisa Winkenbach


    P.S. Gerne führe ich auch geschlossene Gruppen zu vereinbarten Themen

  • Newsletter Mai 2018

    Nix wie raus > es gibt mindestens 5 Gründe für mehr Zeit in der Natur:

    einen Moment der Ruhe und Zeit für sich – in einem Lebensalltag, der von hetzen und ständigen Anforderungen geprägt ist. Der Wald bietet sich hier ganz besonders an zum Waldbaden – z. B. bei meiner Baumwanderung  am 3. Juni auf dem NaturKraftWeg Mörlenbach die Aufnahme von Sonnenlicht bewirkt neben der Erhöhung der Glückshormone den Anstieg von Vitamin D, das unser Immunsystem stärkt. (Achtung, die Aufnahme wird reduziert durch zuviel Auftrag von Sonnenschutzcreme).
    Kreativität steigert sich bekanntlich bei jedem, der zeit in der Natur verbringt – also immer Schreibzeug oder/und Malblock und Stifte mitnehmen und sich ein idyllisches Plätzchen suchen.
    Schon wieder Stress? Nichts wie raus! Sei es Streit mit dem Partner, den Kindern oder beruflich bedingter Stress, ein Spaziergang/ Wanderung oder Klettern an der frischen Luft kann wie ein Kurzurlaub sein und kann wahre wunder bewirken :o)
    und natürlich die Augen auf für alle kleinen und großen Wildpflanzen die einem begegnen. Welche  faszinieren mich geradezu, weshalb denn? Welche erkenne ich, von welchen weiß ich, das sie essbar sind und lecker schmecken? Ja, und deshalb auch eine, mit Wasser *ausgespülte Dose mit in den Rucksack. Da darf dann schon mal was mit nachhause um den Speiseplan zu bereichern!
    * wg. der Feuchtigkeit


    Liebe Newsletter – Empfängerinnen und Empfänger,

    mit dieser Anregung für Aufenthalte in der natur sende ich allen schöne MAI Grüße.
    Wer gerne mit anderen gemeinsam etwas unternehmen, noch etwas Neues erfahren oder sich austauschen möchte, der findet gewiss etwas im nachfolgenden Terminangebot für Mai von ARTEMIS.
    BESONDERS AN HERZ LEGEN MÖCHTE ICH, FÜR KURZENTSCHLOSSENE: DIE REVIVAL KRÄUTERKUTSCHFAHRT ZU MUTTERTAG (nicht nur für Mütter und Großmütter). Die Plätze sind begrenzt, deshalb, bei Interesse rasch anmelden.
    Alles weiteren Termine erscheinen hier im Anschluss; ebenso als Anlage und auf der Website: www.winkenbach.net 

    Tipp des Monats: Täglich eine handvoll Wildkräuter zu sich nehmen und schon mal sammeln zum Trocknen für die eigene Teemischung

    Herzliche Kräutergrüße bis auf bald – in der Natur !
    Dorisa Winkenbach

  • Newsletter Februar 2018

    Liebe Empfängerinnen und Empfänger des ersten ARTEMIS Newsletter in 2018,

    38 Tage ist es heute alt, das junge Jahr. Und diese Zahl 38 wird noch einmal auftauchen in dieser Mail.

    Bald ist Aschermittwoch und somit der Wildkräutersaisonauftakt im Kreis Bergstrasse.
    Damit startet das Wildkräuterjahr 2018 und --- der Bärlauch ist schon mit Knospen zu finden!
    Der bisher sehr milde und regenreiche Winter hat vieles bereits sprießen lassen.
    Scharbockskraut, Vogelmiere, Gänseblümchen, Sauerampfer, Wiesen-Labkraut und vieles mehr.
    Die Wildkräutermischung für den täglichen Salat oder Smoothie ist vielfältig und manches nur für kurze Zeit zu haben.

    Nutzen Sie/nutzt ihr die Möglichkeit der Frühjahrsreinigung, Immunsystemstärkung und Kräftigung.
    Zum neu Entdecken oder Wiederentdecken lade ich auch in diesem Jahr wieder zu Wildkräuterexkursionen an verschiedenen Orten in verschiedenen Ländern ein.

    Der monatliche Newsletter informiert aktuell und ausführlich und enthält immer auch einen Rezept- oder Praxistipp. Eine Jahresangebotsübersicht, die  immer wieder ergänzt wird ist auf der aktualisierten Website zu finden.  Schauen Sie/schaut mal hinein >  www.winkenbach.net

    Nach einem bewegten Herbst &Winter  hat sich meine Anschrift geändert.
    Der Odenwald ist wieder mein Lebensmittelpunkt.
    Von dort aus starte ich meine Naturbegegnungen, meine künstlerische Arbeit und hier ist Raum vorhanden für systemische Beratung und Coaching.
    Mehr über meinen neuen/alten Ort in den nächsten Newsletters.

    Und nun die Zahl 38 noch einmal:
    Neue Anschrift: Schlesierstr. 38 in 69509 Mörlenbach

    Kräuterfrische Vorfrühlingsgrüße
    Dorisa Winkenbach

    TIPP: Junge Scharbockskrautblätter jetzt  reichlich genießen, denn: sobald sich die gelben Knospen zeigen soll es nicht mehr gegessen werden!

  • Newsletter Oktober 2017 – 2

    Liebe Newsletterempfängerinnen und  -empfänger,  

    die Fülle des Herbstes liegt vor uns – es liegt an uns, was wir daraus machen …

  • Newsletter Oktober 2017

    Liebe Kräuterfans,
    der Herbst beginnt freundlich und mit den herbstlichen Sonnenstrahlen gilt es auch die Naturfülle des Herbstes zu genießen und das eine oder andere zu bevorraten.

    Deshalb hier ein aktueller Hinweis für alle, die in Weinheim und Umgebung wohnen:

  • Newsletter September 2017

    Liebe Kräuterfreunde, liebe Kräuterfreundinnen, liebe Newsletter -Empfänger,

    der Sommer neigt sich, nun kommt die Zeit der Ernte.

    Viele von euch habe ich in diesem Sommer in einer Wildkräuterwiese begrüßen dürfen. Danke dafür.
    Ob Schweiz (Arlesheim), Frankreich (Obernai/Elsass), Thüringen, Odenwald, Taunus oder Pfalz. Es gibt überall wunderschöne Naturplätze mit vielfältiger Vegetation deren die ohne unser Zutun wachsen und darauf warten das wir sie wieder erkennen und nutzen. Dankbar bin ich, in einer Region dieser Erde leben, die geprägt ist von vier Jahreszeiten, wie auch immer sie gerade ausfallen.
    WANDEL ist das Zauberwort der Zeit. Wie uns die Wildpflanzen auf unterschiedliche Weise dabei zu unterstützen vermögen ist ein wichtiger Aspekt, eine Ausdehnung meiner Tätigkeit geworden.

    Mit dem beginnenden Herbst kommt die Zeit der Fülle. Neben immer wieder nachwachsendem Blattgrün, sind Blüten, Früchte und Samen zu finden. Der Löwenzahn bietet bei Jungpflanzen köstliche junge Wurzeln für z.B. Wurzelgemüse. Die ausgereiften Früchte der großen Brennnessel, auch Samen genannt, bieten, rechtzeitig geerntet (bevor sie schwarz werden), eine wahrhafte Power-Nahrungsergänzung für die Wintermonate. Zwei Beispiele für die Naturbegegnung/Wildkräutersammlung in diesem Monat.

  • Newsletter Mai 2017


  • Newsletter Februar 2017


  • Newsletter Dezember 2016

    Liebe Newsletterempfänger und -empfängerinnen,
    der letzte Newsletter für dieses Jahr kommt lichtvoll daher.

  • Newsletter Dezember 2016

    Ökologischer Bürgergarten Atzelberg
    Wiesbaden Ein Erfahrungsfeld für Gartenfreunde ohne eigenen Garten


  • Newsletter November 2016

    Liebe Newsletterempfänger, liebe Freunde,  
    mit einem Highlight endet die diesjährige Wildkräutersaison.


  • Newsletter Juli 2016

    Liebe Freundinnen und Freunde der Kräuter und des Sommers!

  • Newsletter Juni 2016

    Schöne Einladungen – für jedes JUNI Wochenende eine!


  • Rundbrief Mai/Juni 2016

    hier kommt die Terminvorschau für Mai/Juni

  • Newsletter März/April 2016

    Natürlich wollen die Leute überrascht werden. Aber mit dem, was sie erwarten.
    – Tristan Bernard

  • Newsletter Februar 2016

    All' das große Welttheater kriegt zuletzt den großen Kater und die Masken hängen stumm da herum und es lernen Menschenherzen froh zu schaffen ernst zu scherzen und es werden Menschenaugen ganz tief ineinander tauchen.

  • Newsletter Dezember 2015

    Last Minute – frisch zubereitete Artemis-Natur-Pralinen

  • Newsletter November 2015

    herbst ist fülle – herbst ist goldgelb – herbst ist blickwechsel von außen nach innen

  • Newsletter September/Oktober 2015

    gemäß diesem Spruch, der mir irgendwo begegnete werde ich am Freitag achtsam durch den Schloss Bellevue Park in Berlin schlendern, wenn ich der Einladung des Bundespräsidenten und Frau Daniela Schadt folge…

  • Newsletter April 2015

    Bauernkalender 16. April 2015
    April, dein Segen heißt Sonne und Regen. Bloß den Hagel, den häng an den Nagel.

  • Newsletter Februar 2015

    "Der größte Teil dessen, was uns ausmacht, ist nicht materiell: unsere Gedanken, unsere Gefühle, unsere Träume" – Clown Dimitri



  • Newsletter Januar 2015

    Der äußere und innere Wandel fordert uns auf, achtsam mit sich im Inneren und dabei zielstrebig nach Außen zu sein.



  • Newsletter Dezember 2014

    Es ist wieder soweit – Das Jahr geht zu Ende und ein neues kommt auf uns zu.




  • Newsletter August 2014

    Sobald es wieder trocken ist wollen Mädesüß, Kamille, Dost, Brennnesselsamen und andere Heilkräuter geerntet werden...





  • Newsletter November 2014

    Es beginnt ein wenig trist zu werden, draußen.
    Gut, wenn das Haus gerüstet ist, die Ernte eingefahren und...




  • Newsletter Oktober 2014

    der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da!
    Und mit ihm die Fülle...




  • Newsletter September 2014

    Sommer oder Herbst, wer weiss dass schon so genau.
    Die althergebrachten Orientierungen sind nicht mehr verlässlich...